ZUKUNFT DENKEN UND HANDELN

GermanRetailLab e.V.
 

Herzlich willkommen auf dem Blog des GermanRetailLab e.V.

17.07.2018

Führungsmodelle im sich tiefgreifend verändernden Einzelhandel

pixabay_Fhrung_Menschen.jpgvon Dr. Michael Hürter

Die Welt verändert sich und die Vertriebsformen des Einzelhandels befinden sich inmitten einer dramatischen Verschiebung der Umsatzanteile vom stationären Handel in Richtung Multi-Channel-Unternehmen. Dies wirft die Frage nach Führungsmodellen im Zeitalter der digitalen Transformation auf.

Wie kann die hohe Leistungs- und Veränderungsfähigkeit des eigenen Unternehmens nachhaltig optimiert werden? 

Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen sieht den entscheidenden Unterschied für dauerhafte Höchstleistungen in Unternehmen in deren Führungsverhalten. Eine gesunde Hochleistung könnte hier erreicht werden, wenn der Sinn im Mittelpunkt steht und die gesamte Energie der Mitarbeiter durch eine transformative Führung in eine gemeinsame Herausforderung umgewandelt wird. Der renommierte Forschungsleiter Fredmund Malik empfiehlt, komplexe Matrixstrukturen zu eliminieren. Im zweiten Schritt sollten diese durch neue Tools zu leistungsstarken Organisationen mit klaren Linienfunktionen werden.

In einer Zusammenfassung einer Studie der Hay-Group, die im Dezember 2014 in der „Lebensmittelzeitung“ veröffentlicht wurde, ist der Wechsel der Führungsperson vom  Controller zur Führung mit einer absoluten Mitarbeiterorientierung gefordert. In einer schnelllebigen und sich permanent verändernden Wirtschaft wird die (Menschen-) Führung als stark stabilisierendes Element beschrieben. Dabei sollten Führungskräfte nicht nur mehr fachlichen sondern auch mehr menschlichen Kompetenzen entwickeln. Für eine Umfrage wurden 665 Entscheidungsträger aus mehreren Ländern befragt. Die klare Botschaft ist, die Führung um ein paar wichtige Aspekte zu erweitern: von Talentförderung über eine positive Entwicklung der Firmenkultur bis hin zu einer mitarbeiterorientierterer Wirtschaftskultur – im Sinne von stabileren Arbeitsplätzen zum Beispiel. 

Fhrung_Kompetenzen.jpg

Die Entwicklung der Führung im Handel wird mit dem digitalen Wandel Schritt halten müssen. Einige Regeln bleiben (wie zum Beispiel „people first“), andere verändern sich aktuell. Auch hier wird gelten: „Habe den Mut zur aktiven Veränderung, sonst wirst du von deiner Umwelt verändert“.

Über den Autor:Hrter Michael_sw-x.jpg
Michael Hürter verfügt über 35 Jahre Handelserfahrung. Bei LIDL war es schon als Prokurist und Geschäftsführer UK/London tätig. Unter Anderem war er schon Vorsitzender der Geschäftsführung Plus Europa und Vorsitzender der Geschäftsführung Papyrus Deutschland. Seit Juli 2012 war er Vorstand Vertrieb und Marketing International der bauMax AG Wien. Heute ist er geschäftsführender Gesellschafter der euro delkredere GmbH & Co. KG in Mülheim.

Admin2 - 09:21:35 @ AK Omni- + Multichannel und Mobile Strategie | 1 Kommentar

Tweet
Gefällt mir